Pathé Schalldosen: Concert und Bakelit. Beim Abspielen benutzt man Saphirnadel, die Stahlnadel macht die Platte sofort kaputt. Die Pathe Platten sind praktisch flache Phonographenwalzen. Die Methode ist dieselbe: die Tiefe der Rille wird geschwankt, keine Auslenkung seitwärts. Deswegen sind die Schalldosen verdreht. Die ersten Pathé-Platten waren ebenso aus Wachs, wie die Walzen. Mit einer Vorlage kann man die Schalldose wieder verdrehen, sodass man auch die üblichen Platten abspielen kann. Bei den Berliner-Aufnahmen ist nähmlich die Tiefe konstant und die Rille hat eine seitwätse Auslenkung. 

 

 

 

 

Nadel auf den amerikanischen Markt

 

 

 

Pathé Nadel, am Ende die Saphirkugel. Die Grösse ist der bei den 2 Minuten Phonographen üblichen ähnlich.

 

 

 

Vorlage zum Abspielen herkömmlicher Platten

zurück